061 811 33 22

info@ueberarztung.ch

Wilimattweg 1 ; 4450 Sissach

Laufe ich Gefahr von santésuisse angeschrieben zu werden?

Gegen Juli, August eines jeden Jahres veröffentlicht santésuisse den Regressionsbericht (vormals Rechnungsteller-Statistik) des Vorjahres.

Ärzte haben die Möglichkeit ihre persönliche Statistik entweder über den santésuisse-Webshop (hier) zu beziehen, oder sie wird ihm/ihr zugestellt, sofern für santésuisse der Verdacht der Überarztung besteht.

 

Nach geltender bundesgerichtlicher Rechtsprechung sind die Indices der totalen Kosten für die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit zu betrachten. Gemäss konstanter Praxis der santésuisse besteht demnach bei einem Regressions-Index von über 120 bis 130 Punkten grundsätzlich die Gefahr, ein santésuisse-Schreiben zu erhalten.

Wo finde ich die Indices in der Rechnungssteller-Statistik?

  • Der RSS-Index "Totale Kosten: Index Kosten Erkrankte" ist auf Seite 2, Ziffer 3. der Rechnungssteller-Statistik zu finden. In untenstehendem Beispiel weist dieser einen Wert von 112 (gelb markiert) aus und liegt somit unter der Toleranzgrenze von 130.

    RSS TotaleKosten

 

  • Der "Anova-Index totale Kosten" wird auf Seite 3, Ziffer 4. der Rechnungssteller-Statistik genannt. Die Beispielpraxis hat im Statistikjahr 2016 einen Wert von 105 (gelb markiert) und liegt hier unter der Toleranzgrenze von 120.

 

  • Weil sich beide Totalkosten-Indices der Beispielpraxis innerhalb der jeweiligen Toleranzgrenze befinden, sollte in der Regel keine Kontaktaufnahe durch santésuisse erfolgen.

 

 

Give your website a premium touchup with these free WordPress themes using responsive design, seo friendly designs www.bigtheme.net/wordpress